Fraglich

Fraglich ist eine Menge.

Mittlerweile muss ich meinem Kopf ne Menge am Tage erzählen, damit ich ein wenig weiter funktioniere. Ja: „Wenigstens noch einmal,… “ wie es so schön heißt. Ich muss hier anmerken, dass es nicht immer so ist. Nur wenn ich mit meinen Gedanken allein bin. Da der größte Teil der Menschen einfach so ist wie er ist, bin ich dies recht oft. Keine Ahnung, was ich ich da machen soll. Meine größte Angst ist derzeit, einmal auszuticken und mir etwas anzutun, was ich bereuen könnte. Wie ist das gemeint? Mhh,.. kann ich gar nicht so genau definieren. Es ist einfach so ein Gedanke. Geht es bildlich?

Ich gehe durch die Stadt, fange an zu rennen und krache mit dem Kopf gegen eine Wand. Ich schaue aus dem Fenster und lasse mich fallen. Ich setzte meine Fingerspitzen an einer Wand an und kratze über den Putz bis meine Finderkuppen fast weg sind. Ich stehe an der Straßenbahn, sie fährt ein und ich geh noch einen Schritt. Was auch immer, es ist in meinem Kopf. Dieser Beispiele gibt es viele.

Heute frage ich mich, warum ich dies hier schreibe. Ich vermute, das ich es dann erwähnt habe. Von vielen anderen weiß ich, das wer Dinge in dieser Richtung ankündigt, zieht sie meist nicht durch. Bei mir ist es noch etwas anderes. Ich würde es eh nicht tun. Ich bin eitel ^^ *lol* was für eine Garantie. Aber die stimmt nun mal. Ich würde also eher auf die schöne Sachen ausweichen. Tabletten und so. Ja ich mag dramatische Auftritte, besonders wenn ich allein bin. Bin ich inkonsequent? Nein, bin ich nicht. Denn ich halte mich doch recht gut hier auf der Welt. Dies bin ich nicht nur mir schuldig. .oO(an schöne Frau denk :wub_tb: )

Ich vermute, ich mag es einfach mir Dinge anzutun. Würde ich es auch mögen, wenn andere mir Dinge antun? Ich denke, dies wäre mir egal. Es ist ja nur der Körper. Und da kann man getrost sagen, es ist schön ihn mal zu fühlen. (dies ist keine Einladung)

Ich breche mal diese Überlegungen ab. Ich ergänze nur, dass es eigentlich ein blöder Beitrag ist, denn ich genieße die Wochenenden sehr. An diesen habe ich diese Gedanken nur minimal, aber dies Ärgert mich. Denn gerade an diesen sollte ich diese nicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.