Ubuntu 11.04 – einige Individualisierungen für mein Netbook

Nachdem die kleinen Änderungen auf meinem Netbook dieses wieder beschleunigten, bin ich nun motiviert genug weiter zu machen. Individualisierungen ist heute das Thema. Die Grundinstallation von Ubuntu ist mir persönlich viel zu aufgeblasen. Zwar ist es schick direkt aus dem „Messaging Menu“ heraus einen Tweet abzusetzen, die Statusanszeige des Chat-Clienten zu verwalten, doch überforderte dies mein kleinen EeePC 901 zeitweise sehr. Allein mit der Deinstallation von Gwibber reagiert das Netbook nun schon bedeutend schneller.
(Die meisten Änderungen die ich hier beschreibe können natürlich auch (meist einfacher) über das „Ubuntu Software-Center“ vorgenommen werden, jedoch sagt mir persönlich die Shell mehr zu.) Ubuntu 11.04 – einige Individualisierungen für mein Netbook weiterlesen

Bios-Update EeePC 901/XP mit Linux via USB-Stick

Mein armes Netbook arbeitete bis heute mit einem veraltetem BIOS! aber mal ehrlich – wer hätte gedacht, dass es noch BIOS-Updates gab? Seit 2008 lief bei mir nun Version 1703. Ich habe alle Zwischenversionen verpennt und springe direkt auf BIOS Version BIOS 2103 vom 24. Juni 2009 – ja ich hab lang verpennt. Tja – und den Windows-Updater kann ich ja vergessen. aber es gibt eine Alternative.

Na dann go – oder? Bios-Update EeePC 901/XP mit Linux via USB-Stick weiterlesen

Kleine Veränderungen am Asus EeePC 901 + Ubuntu 11.04 nbr

Hin und wieder mal etwas ändern, bildet ja auch weiter – oder? Grund meinen getreuen Asus EeePC 901 heute mal unter die Lupe zu nehmen war die schlechte Performance.

Schritt 1 wie immer – Updaten!

[root@666:~$]>
sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Kleine Veränderungen am Asus EeePC 901 + Ubuntu 11.04 nbr weiterlesen

AVerMedia DVB-T Volar Black unter Ubuntu 10.4 nbr

Mit Umstellung des Betriebssystems von meinem Asus EeePC 901 von EB4 / AuroraOS auf Ubuntu 10.4 nbr war es mal wieder soweit: Mein AVerMedia DVB-T Volar Black muss wider laufen. Zielsicher ging ich eine meiner eigenen Anleitungen hier im Blog durch nur um festzustellen, dass diese scheitert. Ok – die Ubuntu-Comunity ist groß, also wird es schon Hilfe geben. Leider Funktionierte keine der Varianten. Spätestens beim make scheiterte alles und es ging nicht weiter. Ich stellte meinen Ausgangszustand wieder her und begann noch einmal von vorn. Mit einer Änderung:
AVerMedia DVB-T Volar Black unter Ubuntu 10.4 nbr weiterlesen

TV auf Eeebuntu 3 mit Me TV und AVerTV Volar Black

Während unseres Umzuges ist mir mein alter AVerTV Volar Black HD DVB-T Stick in die Hände gefallen. Ein früher Versuch diesen in Eeebuntu 3 einzubinden schlug fehl, da die Firmenware nicht verfügbar war. Steckte ich den BVB-T Stick an das System fand man mit dmesg | grep -i dvb keine Einträge, suchte ich nach usb sah die Ausgabe wie wie folgt aus:

[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>
dmesg | grep -i usb
usb 5-1: new high speed USB device using ehci_hcd and address 7
usb 5-1: configuration #1 chosen from 1 choice

Unerfreulich – aber lösbar.

[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>
sudo apt-get update && sudo apt-get install mercurial dvb-utils me-tv
[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>
hg clone http://linuxtv.org/hg/~anttip/af9015
cd af9015
make
sudo make install

Nun einfach das System neu booten und nach dem Start von Me TV wird der Stick ohne Probleme erkannt.

Viel Spaß beim Fernsehen.

Eeebuntu 3.0 auf EeePC 901

Ich  habe es schon wieder getan. Mein EeePC hat ein neues System erhalten. Diesmal war der Anspruch jedoch nicht, dass Windows 7 das Hauptsystem ist sondern das Eeebuntu 3.0

Eeebuntu 3.0
Eeebuntu 3.0

Windows 7 kommt auf eine Externe Festplatte. Ich bin gespannt, ob dies funktioniert.
Die Installation muss nicht unbedingt erwähnt werden, da sie sich selbst erklärt. Einfach Image herunterladen, brennen und EeePC starten und die ESC Taste drücken für den Boot-Manager.  Dort die Quelle auswählen – bei mir externes DVD Laufwerk und schon geht es los.

Go:
Vorbereiten des Speichers. Allgemein bekannt ist ja, dass der EeePC 901 einmal 4 GB und einmal 8 GB zur Verfügung hat. Meine Einteilung sieht so aus:

Gerät: /dev/sda1
Dateisystem: ext3
Einhängepunkt: /boot
Speicher: 250 MB

Gerät: /dev/sda5
Dateisystem: ext3
Einhängepunkt: /home
Speicher: 3782 MB

Gerät: /dev/sdb1
Dateisystem: swap
Speicher: 511 MB

Gerät: /dev/sdb5
Dateisystem: ext3
Einhängepunkt: /
Speicher: 7556 MB
Ok – nach der erfolgreichen Installation kann ich schon mal verzeichnen – das System arbeitet viel schneller als vorher. Davor hatte ich Eeebuntu auf einer SDHC 8GB Karte ausgelagert.
Nach den Updates kann ich mich nun auf ein eingerichtetes System freuen.

Download von Eeebuntu 3.0: www.eeebuntu.org

Upgrade von Windows 7 Beta 7100 auf Windows 7 RC

Windows 7 RC
Windows 7 RC

Seit einiger Zeit läuft auf meinem EeePC 901 Windows 7. Und ich mag es. Seit gestern habe ich nun die neue Version. Leider kann ich nicht direkt von Windows 7 Beta auf den RC upgraden.
Ein kleiner Trick:
Nachdem die ISO auf DVD gebrannt wurde den Inhalt einfach auf einen USB-Stick ziehen und dort im Ordner Sources die Datei cversin.ini mit einem Editor öffnen.
Den Inhalt ändern von:

[HostBuild] MinClient=7077.0
MinServer=7000.0

oder

[HostBuild] MinClient=7100.0
MinServer=7000.0

auf

[HostBuild] MinClient=7000.0
MinServer=7000.0

Nun kann die Installation einfach vom USB-Stick ausgeführt werden.

Upgraden könnte ich – wenn ich denn circa 8GB freien DiskSpace hätte. Da meine 8GB SSD bereits mit Windows 7 Beta bespielt ist habe ich dort keinen freien Platz mehr. So installiere ich einfach komplett neu. Auch gut.

Amarok mit mySQL 5 in Eeebuntu (nbr) auf dem EeePC 901 installieren

Meinen EeePC 901 nutze ich gern als Media-Center. Für Musik nutze ich da gern den Amarok-Player. Mit seiner direkten Anbindung an meinen LastFM-Account ist er einfach unverzichtbar für mich.
Installation über Zubehör -> Terminal

[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>sudo apt-get update && apt-get upgrade
[sudo] passwort for user: *****
[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>apt-get install mysql-server amarok
neues Passwort für den MySQL >>root<<-Benutzer:
xxx
Wiederholen Sie das Passwort für den MySQL >>root<<-Benutzer:
xxx

[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>exit

fertig ^^

Unter Unterhaltungsmedien findet sich nun das Amarok-Icon.

Software welche entfernt werden kann (zumindest ich kann damit nichts anfangen):
-Banshee
-Brasero

Skype in Eeebuntu (nbr) auf dem EeePC 901 installieren.

Eeebuntu 2.0  ist erschienen und da ich in letzer Zeit dazu neige mir auch die Linuxwelt anzusehen nutze ich teile meines Bloges einfach um mir hier Sachen zu hinterlegen, welche ich sicher mal wieder gebrauchen werde.  So z.B. die Installatuon von Skype. Ist recht einfach, doch ich suche immer wieder.

Ich nutze die Synaptic-Paketverwaltung um die Paketquelle hinzuzufügen und den Terminal um Skype zu installieren.
Menü: Systemverwaltung -> Synaptic-Paketverwaltung aufrufen.
Einstellungen: Paketquellen -> Software von Drittanbietern -> Hinzufügen.
Apt-Zeile:

deb http://download.skype.com/linux/repos/debian/ stable non-free

Das Ganze mit „Software-Paktquelle hinzufügen“ bestätigen.

Synaptic schliessen.

Menü:  Zubehör -> Terminal

[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>sudo apt-get update && apt-get upgrade
[sudo] passwort for user: *****
[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>sudo apt-get install skype
Install these packages without verification [J/n]? J
[blue-matrix@bloody-EeePC:~$]>exit

Fertig ^^
Nun befindet sich unter Internet der Skype Button

Mein EeePC 900 und WoW

Juhu er ist da. Mein EeePC 901 in schwarz . (1) Und das Beste: Es läuft WoW drauf. Nicht das es wichtig wäre, doch es ist schon erfreulich. Der EeePC ist natürlich nicht mehr im Auslieferungszustand. Derzeit befindet sich ein Debian als Betriebssystem drauf. Eine externe USB Festplatte bietet mir genügend Platz für Bilder, Musik und WoW ^^ Weitere Mods folgen ganz bestimmt.

WOW auf eee PC
WOW auf eee PC

Dunkle Grüße – blue-matrix

(1)Edit: Ich habe mittlerweile einen 901er,.. sorry wegen der Verwirrung 🙂 Hab Überschrift angepasst ohne die Bilder zu verändern.