Unser Leopardgecko – Eublepharis macularius

Neben einer Schildkröte und einer Schlange lebt in unserer Villa auch eine Leopardgecko-Frau. Ihr Terrarium braucht sie auch nicht zu teilen, was mir eigentlich nicht gefällt. Doch leider neigt die Gute zu Revierkämpfen und frisst Männchen und Weibchen. Nun gut, so genießt sie unsere Fürsorge halt allein. Hat sicher auch etwas für sich.

Leopardgecko (Eublepharis macularius)
Leopardgecko (Eublepharis macularius)

Geplant ist ein neues Terrarium für sie, doch dies wird leider noch ein wenig dauern. Aber ich freue mich auf den bau.

Das Stadtleben einer Schildkröte – testudo civitas

Unsere testudo horsfieldii (Vierzehenschildkröte) auch bekannt unter dem Namen Gizmo und der Bezeichnung Schuldkröte sowie testudo civitas (Stadtschildkröte) fängt an den Sommer zu genießen. Nach langen Sommern ohne Balkon nur hin und wieder mal eine Wiese zum belaufen und abknabbern hat Gizmo den Balkon erobert. Damit ihr euch ein Bild von einer Stadtschildkröte machen könnt, habe ich euch Bilder gemacht.

Schildkröte müsste man sein: Futter fällt vom Himmel, wenn ein homosapien vorbei kommt schaut man ihn einfach verhungert an und bekommt noch mehr Futter.

Nachruf für Claudia – sie war kein Engel

Eine Königin war sie gewiss noch nicht, doch eine Prinzessin auf jeden Fall. Verspielt, todesmutig, launig, unglaublich süß und in allem doch königlich. Claudia war ein kleiner weiblicher Python Regius / Königspython und verhielt sich auch wie einer. So mag es nicht erstaunen, dass es mich freute, als sie mir in den Daumen biss. Als Jägerin die sie war, stand es ihr zu ihr Revier auch gegen mich zu verteidigen. Süße kleine Claudia.

Es ist einige Jahre her, als Claudia sehr spontan und ohne großes Nachdenken von mir aufgenommen wurde. Als kleine Schlange, gerade das erste Futter allein erlegt, wechselte sie aus dem Tierladen in ein komfortables Terrarium bei mir zu Hause und schlängelte sich seit dem durch mein Leben.

Claudia erhielt erst vor kurzem ihren Namen. Gut 7 Jahre wurde sie liebevoll von mir „kleine Schlange“ genannt. Wer jemals eine so junge Schlange zusammengerollt auf der Hand hatte wird verstehen, warum sie diesen Namen für lange Zeit behalten sollte. Denn dies ist das Bild, welches ich von de Tag habe, als sie zu mir kam. Claudia erhielt ihren eigentlichen Namen nach ihrer Art zu jagen. Genau wie eine gewisse Vampirin spielte sie mit ihrem Futter und erlegte ihre Beute fast liebevoll.

Gerade habe ich in das Terrarium geschaut, in dem sie ihr leben verbrachte. Gomez, jetzt alleiniger Herrscher scheint besser mit dem Verlust klar zu kommen als ich. Nun gut, er ist eine Schlange, vermutlich merkt er es nicht mal. Dabei lagen sie oft zusammengerollt in ihrer kleinen Höhle und waren tagelang kaum zu sehen. Was gerade bei Gomez verwunderlich ist, misst er doch fast 1,5 Meter. Könige geben sich eben selten die Ehre. Außer es geht ums Futter. Gut, immer öfter läuft das Futter ahnungslos im Terrarium herum und wird plötzlich blitzschnell in die Höhle aus dem Leben gerissen, aber Pythons sind so und dürfen es auch sein. wir präsentieren ihnen das Futter ja auch auf dem sprichwörtlichem „silbernem Tablett“.

Claudia war da noch anders. Sie hat noch aktiv gejagt, hat ihre Beute aufgelauert, hat sie verfolgt, angestubst,… ok – es war nicht ganz so. Doch verzeiht mir meine Fantasie in diesen Stunden. Sie fehlt mir.

Ich werde dich nicht vergessen kleine Schlange, Prinzessin Claudia – jetzt dunkler Engel in meinem Herzen.

Ich werde in den nächsten Tagen meine Bilder von ihr zusammensuchen und hier hinterlegen. Ein virtueller Altar für eine kleine Prinzessin.

Bis dahin gibt es zwei Videos:

Dezember als Geburtenreichster Monat

Ja, dies ist meine Erkenntnis nach diesem Jahr. Nachdem Meine Wüstenrennmäuse dieses Jahr eher faul waren im Vermehren, scheinen sie dies nun wieder gut machen zu wollen und haben einen dritten Wurf hinbekommen. *freu* Diesmal hat eine „erfahrene“ Maus geworfen und endlich auch mal ihren Nachwuchs angenommen. Da sie 6 Babys hatte, habe ich dem Leopardgecko eine Freude bereitet, in dem er heute mal was anderes futtern durfte. Ich glaube er war ganz glücklich darüber.

Wüstenrennmausbaby - Nachwuchs vom 26.Dezember 2006
Wüstenrennmausbaby - Nachwuchs vom 26.Dezember 2006

Acanthicus adonis – Elfenwels

Ich hab einen neuen wunderschönen Bewohner in meinem Aquarium. Leider gegen die Beschreibungen dieser Gattung im Internet weit auseinander. Leider habe ich derzeit noch keine eigenen Photos – doch die werde ich ergänzen, sobald der Gute einem Photoshooting zustimmt.

 

Infos zu diesem Wels findet man unter anderem auf: www.welse.net