Datensammler hungern lassen

Ich öffne meinen Browser gehe auf eine Webseite und lese einen Artikel, gehe noch auf eins zwei weitere Artikel und ziehe weiter.

Währenddessen erfährt Google nicht nur das ich auf dieser Webseite war, sondern auch:

  • woher ich komme
  • was ich suchte
  • auf welchem Wege ich durch die Seite ging
  • auf welcher Seite ich diese Homepage verließ
  • Browser inklusive vieler Details wie Version, Sprache….
  • IP
  • Lokalisation

Dazu bemerkt Facebook ob mir die Seite gefallen hat oder nicht. Wer noch alles mein Weg durchs Internet aufzeichnet will ich gar nicht so genau wissen. Und viel wichtiger: Was geht dies alles einen Webseitenbesitzer an? Immerhin hat er mich nicht gefragt ob er diese Daten aufzeichnen darf bzw. gibt es keine nicht getrackten, vorangestellten Seite mit einer Datenschutzerklärung, die mich auf die Datensammelleidenschaft des Betreibers hinweist und mir die Möglichkeit bietet ungesehen wieder abzuziehen.

Im Netz wird einfach zu viel aufgezeichnet. Jeder Blogbesitzer will unbedingt bunte Grafiken auf Google-Analytics betrachten und weil dies nicht reicht müssen diese Daten auch noch zu Yahoo Analytics übertragen werden. Für mich als Webseiten-Besucher ist dies alles unnötig. Schließlich machen wir ja auch nicht ständig Aufzeichnungen von den Menschen, die an unserer Wohnungs- oder sogar Haustür vorbei laufen. Ich war auf der Webseite und gut. Hat es mich interessiert hinterlasse ich sogar ein Kommentar und/oder empfehle diese Seite weiter. Dies sollte jedem Webmaster genügen. Mit dem netten Add-on Adblock Plus für Firefox lässt sich dies jedoch gut eindämmen. Derzeit befinden sich diese Tracker in meinem Filter:

|http://www.google-analytics.com/*
|http://static.getclicky.com/*
.analytics.yahoo.com/*
|http://www.etracker.de/cnt.php?*
|http://code.etracker.com/*
||track.adform.net/*
*.quantserve.com/*
*/piwik.js
*/piwik.php*
/wp-clickmap/*
/wp-counter.php
/wp-powerstat/*
/xtclicks.js
/xtcore.js
/xtrack.php?
/xtroi.js
||facebook.com^$third-party

Link zum Addon:

Update:
Da ich eine recht umfangreiche Trackerliste gefunden habe, werde ich meine eigene Liste nur noch ergänzen,wenn mal wirklich ein Tracker auffällt.
EasyPrivacy – easylist.adblockplus.org

Ping + Tracert = Pathping

Unter Linux nutze ich gern das kleine Programm mtr für Ping und Tracroute. Auch für Windows gibt es solch einen Befehl. Dieser wurde mit Windows 2000 eingeführt. Der Befehl heißt Pathping und verbindet die Befehle Ping und Tracert.

Start -> Programme/ Dateien durchsuchen -> Powershell
(Unter WindowsXP: Start -> ausführen -> cmd )

Auch hier kann das Ergebnis in eine Datei geschrieben werden:

Systemstatus mit htop

Wie oft benutze ich das Programm top? Täglich! Meine aktuell Laufenden Prozesse habe ich gern schnell auf dem Bildschirm. Die Auslastung des System wird hiermit schnell dargestellt. Dabei zeigt top die Auslastung der CPU, Speicherverbrauch, sowie etliche andere Informationen an. Doch wie sagt man so schön: Das Auge isst mit. Seit heute nutze ich das Programm htop
Installation auf einem Debiansystem:

[root@666:~$]>
apt-get install htop

Aufruf:

[root@666:~$]>
htop

Da Bilder für sich sprechen:

htop
htop

Traceroute und Ping unter Windows

Da ich mal wieder die Frage hatte: „Wie mache ich ein Tracroute unter Windows?“ Hinterlege ich dies mal hier im Blog:
Start -> ausführen -> cmd

Y:>

Wenn diese Angaben verschickt werden sollen, kann ja mal sein dann kann man dies erweitern:

Y:>

Hier wird die Ausgabe direkt in eine neue Datei geschrieben. Diese kann man einfach im Editor öffnen, bzw als Anhang versenden.

Tracroute in Windows
Tracroute in Windows

Das gleiche geht natürlich auch mit dem Befehl Ping

Y:>

Ausgabe in eine Datei speichern:

Y:>

Mit CryptBox Xml © 2006 Daten verschlüsseln

Kennst du das? Du benutzt deinen Rechner mit anderen Personen, hast deine privaten und geschäftlichen Daten auf dem PC und hast Angst, dass sie jemand ansehen kann? Auch im privaten Bereich ist Sicherheit wichtig. Passworte für den eigenen Account sind ein guter Anfang, doch was ist wenn dies für jemanden kein Problem ist.

Abhilfe schafft eine Verschlüsselungssoftware. www. cryptsoft-solutions.com bietet ein Verschlüsselungssystem für Windows XP und Windows vista, welches die Daten mit einer Verschlüsselung bis zu 2048 Bit schützt. Das Programm CryptBox Xml © 2006 kann dabei nicht nur ganze Dokumente verschlüsseln, sondern auch einzelne Teile. Z.B. Kreditkarten-Informationen. Das Programm gibt es als Standalone und als Add-On für das MS-Office 2007.

CryptBox bietet noch viele andere Funktionen, am besten besucht man einmal die Homepage und verschafft sich einen Überblick. www. cryptsoft-solutions.com

Infos zu Xml Verschlüsselungen von und in Dokumenten
Infos zu XML Signaturen

Im Web:
Verschlüsselungssoftware
Verschlüsselungssoftware