Simples Teamspeak3 Menü für die Shell

Heute gibt es mal ein kleines Menü für die Shell um die 4 Optionen des TS3 Startscript komfortabel zu nutzen und schnell mal in die letzten Zeilen des Logfiles reinzusehen.
Normalerweise hat startet man den Server auf der Shell mit diesem Script:

$ ./ts3server_startscript.sh {start|stop|restart|status}

Die Logfiles lassen sich bequem via tail aufrufen:

$ tail logs/ts3server_2011-[...]-.log

Starten wir und erstellen im TS3 Verzeichnis die Datei ts-menu.mnu

$ vi ts-menu.mnu

In diese legen wir folgenden Inhalt:

#!/bin/sh
# ts-menue.mnu
# done simple TS3 menu script under Unix
# Autor blue-matrix
# Twitter: @bluematrix
showMenu (){
clear
echo "t----------------------"
echo "t| Teamspeak 3 |"
echo "t----------------------"
echo "t| Optionen: |"
echo "t| 1 - TS3 Start |"
echo "t| 2 - TS3 Stop |"
echo "t| 3 - TS3 Restart |"
echo "t| 4 - TS3 Status |"
echo "t| 5 - TS3 Logs |"
echo "t| |"
echo "t| x - Exit |"
echo "t----------------------"
}

choice1 (){ ./ts3server_startscript.sh start ; echo „nPress Enter“ ; read DUMMY ; }
choice2 (){ ./ts3server_startscript.sh stop ; echo „nPress Enter“ ; read DUMMY ; }
choice3 (){ ./ts3server_startscript.sh restart ; echo „nPress Enter“ ; read DUMMY ; }
choice4 (){ ./ts3server_startscript.sh status ; echo „nPress Enter“ ; read DUMMY ; }
choice5 (){
clear ; ls logs/ ;
echo „nWelches Logfile soll angezeigt werden?“ ;
read log ;
echo „n“ ;
tail logs/$log ;
echo „nPress Enter“ ;
read DUMMY ;
}

while true
do
showMenu
read answer
case $answer in
1) choice1;;
2) choice2;;
3) choice3;;
4) choice4;;
5) choice5;;
x) clear ; exit 1;;
*) echo Eingabe ungueltig ; echo „nPress Enter“ ; read DUMMY ;;
esac
done

Nach dem die Datei gespeichert wurde diese noch ausführbar machen:

$ chmode +x ts-menu.mnu

Das Menü wird dann aufgerufen mit:

$ ./ts-menu.mnu

TS3 Menü für die Shell
TS3 Menü für die Shell

HINWEIS: Wenn beim Aufruf des Menüs am Zeilenanfang -e angezeigt wird kann im Script selbst die Option -e nach echo entfernt werden.

Ubuntu 11.04 – einige Individualisierungen für mein Netbook

Nachdem die kleinen Änderungen auf meinem Netbook dieses wieder beschleunigten, bin ich nun motiviert genug weiter zu machen. Individualisierungen ist heute das Thema. Die Grundinstallation von Ubuntu ist mir persönlich viel zu aufgeblasen. Zwar ist es schick direkt aus dem „Messaging Menu“ heraus einen Tweet abzusetzen, die Statusanszeige des Chat-Clienten zu verwalten, doch überforderte dies mein kleinen EeePC 901 zeitweise sehr. Allein mit der Deinstallation von Gwibber reagiert das Netbook nun schon bedeutend schneller.
(Die meisten Änderungen die ich hier beschreibe können natürlich auch (meist einfacher) über das „Ubuntu Software-Center“ vorgenommen werden, jedoch sagt mir persönlich die Shell mehr zu.) Ubuntu 11.04 – einige Individualisierungen für mein Netbook weiterlesen

Kleine Veränderungen am Asus EeePC 901 + Ubuntu 11.04 nbr

Hin und wieder mal etwas ändern, bildet ja auch weiter – oder? Grund meinen getreuen Asus EeePC 901 heute mal unter die Lupe zu nehmen war die schlechte Performance.

Schritt 1 wie immer – Updaten!

[root@666:~$]>
sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Kleine Veränderungen am Asus EeePC 901 + Ubuntu 11.04 nbr weiterlesen

AVerMedia DVB-T Volar Black unter Ubuntu 10.4 nbr

Mit Umstellung des Betriebssystems von meinem Asus EeePC 901 von EB4 / AuroraOS auf Ubuntu 10.4 nbr war es mal wieder soweit: Mein AVerMedia DVB-T Volar Black muss wider laufen. Zielsicher ging ich eine meiner eigenen Anleitungen hier im Blog durch nur um festzustellen, dass diese scheitert. Ok – die Ubuntu-Comunity ist groß, also wird es schon Hilfe geben. Leider Funktionierte keine der Varianten. Spätestens beim make scheiterte alles und es ging nicht weiter. Ich stellte meinen Ausgangszustand wieder her und begann noch einmal von vorn. Mit einer Änderung:
AVerMedia DVB-T Volar Black unter Ubuntu 10.4 nbr weiterlesen