Gothic – Was ist das??

Oft wird einfach gesagt Gothic = Satanist. Doch dies ist weit gefehlt. Gothic ist für mich eigentlich eher ein Lebensgefühl, welches mit Religion wenig am Hut hat. Die Faszination von allem was mit Tod und Vergänglichkeit zu tun hat, gehört genauso dazu, wie die Liebe zu düsterer Musik, schönen Büchern und alter Kunst oder bei einem leckeren Glas Wein oder Absinth den Tag oder viel mehr die Nacht zu genießen. Was übrigens nicht heißt, dass wir keinen Sinn für die lustigen Dinge in der Welt hätten.

Ich habe auch das Gefühl intensiver zu leben als die normalen Menschen, die sich von den Medien und Klamottenfirmen durch ihr Leben lenken lassen und somit von einem Trend zum nächsten gejagt werden.

Eine treffende Beschreibung fand ich auf www.wikipedia.de


Gothic ist mit keinem bestimmten Glaubenssystem verbunden. Unabhängig davon lässt sich ein überdurchschnittliches Interesse der Szene an okkulten oder neuheidnischen Inhalten feststellen. Damit einher geht eine Tendenz zum Synkretismus. Obwohl sich die meisten Anhänger der Gothic-Bewegung selbst ganz klar vom klassischen Satanismus distanzieren, werden sie auf Grund ihrer äußeren Erscheinung und durch Provokationen Einzelner oft als ganze Szene mit diesem in Verbindung gebracht und von Außenstehenden belächelt oder gar als gefährlich eingestuft. Allgemein kann man sagen, dass Alteingesessene eher mit okkulten Symbolen und Anlehnungen an den Satanismus zum Zwecke der Provokation spielen, während Neueinsteiger oft eine gewisse Hinwendung zum Satanismus für notwendig erachten um dazuzugehören.

Im Selbstverständnis der meisten Gothics ist Toleranz eine bestimmende Eigenschaft. Allerdings wird der Lebensstil der normalen Bevölkerung sehr oft als zu oberflächlich abgelehnt. Die Gothic-Szene ist generell eine unpolitische Subkultur, wobei dennoch das gesamte politische Spektrum bis hin zu den Extremen vertreten ist. Die Szene weist eine geringe Gewaltbereitschaft auf.

Quelle www.wikipedia.de


(c) Bojar Oliver B. de la Transilvanea | blue-matrix

Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe – gleich welcher Art – ist verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.