Schwertkämpfertreffen in Bernau

Am Wochenende war das 10 Schwertkämpfertreffen in Bernau. Diesmal statteten wir dem Event nur einen kurzen Besuch ab. Immerhin interessieren wir uns eher für das Mittelalter. Und dieses Event zählt nicht wirklich dazu. Aber wer einblicke haben möchte in die verschiedenen Themen, der wird dies sicher interessant finden. Ob Wikinger, Mittelalter oder asiatische Kampfkünste, es war sicher für jeden etwas dabei. Eine Knappenschule verbreitetet sogar ein wenig Spaß.

Der einzige Seltsampunkt und unserer Besuchszeit war das Zerbrechen einer Axt bei einem Kampf. Bei so viel Publikum ist dies nicht wirklich toll. Es ist nichts passiert. Aber man sollte doch seine Waffen in Ordnung halten. Oder wissen wie man sie einsetzt ohne zu übertreiben.

Pluspunkt für den Ort in diesem Jahr: Durch die Möglichkeit das Publikum auf Bänke verteilen zu können war es einfach diese von den Kämpfenden fern zu halten.

Ach ja – Bilder gibt es ein wenig später noch zu sehen. In Hallen werden die nie wirklich schön – aber ich denke mal, das eine oder andere wird etwas geworden sein.

Schreibwettbewerb zum Thema Elfen

Jaaaaa – es ist so weit. Das Vampyrium hat die Texte der Teilnehmer des Schreibwettbewerbes zum Thema Elfen veröffentlicht. Die Texte könnt ihr auf www.schwarzbunte-geschichten.de lesen. Ich wünsche viel Spaß dabei. Wer mitvoten möchte, braucht sich nur in der Community anzumelden. Zeit habt ihr dafür bis zum 20. Februar 2007. Dann werden auch die Teilnehmer bekannt gegeben. Ich kann versprechen, das alle 5 Beiträge einzig sind.

Liebe Grüße – Olly

Das Ich im K17

Das Ich - Konzert…am 29 Dezember 2006 fanden sich Das Ich für Ihr letztes Konzert in diesem Jahr in Berlin ein. Damit ging auch eine umfangreiche Tour zu Ende, die die Band bin in die letzten Winkel der Welt verschlug.

Das Ich begrüßte das Publikum wieder in ihrer von mir so gemochten Weise. Seit Jahren nennen sie die Fans und Menschen der Szene „Familie“ und genau so fühlt man sich auch in den Konzerten. Hier kommt es nicht auf die neuesten Titel an, sondern aus einer einmaligen Mischung aus alt und neu. So fühlt sich auch jeder angesprochen (hoffe ich mal). Diesmal begann die Nacht mit dem Titel „Schrei„. Soweit ich mich erinnere kommt er aus dem Jahr 1994. Mit dem Titel „Von der Armut“ einer meiner Lieblinge. Der Bühnenaufbau war wie immer. Sollte sich Das Ich mal für was neues entscheiden, werde ich dies schmerzlich vermissen. Bilder werden auf jeden Fall noch nachgeliefert. ^^ Ich hoffe mal, dass davon eines was geworden ist. Stefan Ackermann war ganz in Rot zu sehen. Seine Haare ganz gelb. Also noch immer im Stil des Albums „Lava/Glut„.
Bruno Kramm erzählte noch ein wenig über die Tour, über die letzten Orte in der Welt und das auch da noch ca. 300 Gothics zum Konzert erschienen. Er schwärmte vom K17 und von der „wahren Szene“.
Ich bin noch immer völlig begeistert von diesem Konzert. Wer sich Das Ich noch nicht live angesehen hat, dem empfehle ich dies mal zu tun – ich komme auch gern mit. Chaya war zum ersten mal dort – ich denke mal, es hat Ihr gefallen.

Achja – eine kurze Frage konnte ich an Bruno Kramm stellen. Mit hat Interessiert, ob das Projekt Kramm neues veröffentlichen wird. Lächeln versicherte er, dass dies geplant sei, doch einfach die Zeit fehle. Ich freue mich drauf.

Danke für ein schönes Konzert und einen gelungenen Abschied von diesem Jahr.

Gruß – blue-matrix